Über Uns

Seit dem Jahr 2005 besteht das Sehestedter Dorfmuseum / Haus der Geschichte, das in dem renovierten alten Pastorat untergebracht ist. Es ist aus einem wissenschaftlich begleiteten universitären Projekt entstanden und wird jetzt von dem Verein zur Förderung des Dorfmuseums Sehestedt e.V. getragen und betreut.

Außenansicht: Pastorat und Museum in einem
Außenansicht: Pastorat und Museum in einem. Foto: Sabine Sopha

Dorfmuseum Sehestedt

Sehestedt ist der einzige Ort in SH, der durch den Bau des NOK in zwei Teile getrennt wurde. Daraus ergab sich die erkenntnisleitende Fragestellung für die Dauerausstellung: „Getrennt und/oder vereint?“. Unter diesem Gesichtswinkel präsentiert das Dorfmuseum/Haus der Geschichte mit kritischem Blick die Sehestedter Vergangenheit in und außerhalb des Pastorates. Im Dorf verteilt sind Steine mit Geschichtstafeln zu entdecken.

Das Sehestedter Dorfmuseum / Haus der Geschichte steht im Zentrum der historischen Arbeit, die historischen Objekte des Dorfes selber (etwa alte Schule, Gutshof, Pastorat, Schottengedenkstein, Denkmal u.a.) vervollständigen jedoch die historische Darstellung und Analyse der Geschichte des Ortes. Alle diese Objekte sind gekennzeichnet, beschrieben und laden mit offenen Fragen zu einer weiteren Beschäftigung mit ihnen und ihrer Geschichte im Dorfmuseum / Haus der Geschichte ein.

Wer wir sind

Wir sind ein eingetragener Verein, der die Geschichte des Dorfes und die vielen Ereignisse auf besondere Art bewahren möchte. In unserem Team haben wir einen emeritierten Geschichtsprofessor der Uni Kiel, ansonsten sind wir Laien, die Spaß an und mit der Geschichte Sehestedts haben. Führungen und Sonderausstellungen bieten wir regelmäßig an. Wir können Verstärkung gebrauchen – Menschen, die gerne mit anderen schnacken, die selber mehr über ihr Dorf erfahren möchten und dann Wissen weitergeben.

Förderung

Die Internetpräsenz und auch die Inhalte werden mit Hilfe einer Förderung durch die „Deutsche Stiftung Engagement und Ehrenamt“ seit November 2020 aktualisiert und thematisch erweitert.

Interessierte können jederzeit in die Arbeiten Einblick erhalten und sind herzlich willkommen das Archiv und auch die Ausstellung durch Objekte, Unterlagen und Quellen zu erweitern.

Öffnungszeiten

Samstag und Sonntag
14–16 Uhr

von März bis Oktober
und nach telefonischer Voranmeldung unter
+49 (0) 4357 9964740

Führungen

Ehrenamtliche führen an den Wochenenden und zu vereinbarten Terminen gern durch die Ausstellung.

Mitglied werden

Möchten auch Sie Mitglied im Verein werden?

Presse

Wir haben einige Presseinformationen für Sie bereitgestellt. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.